SLA 0499 -- Ein Messer aus dem Hinterhalt

Aus Roman-Archiv.de

Wechseln zu: Navigation, Suche


Inhaltsverzeichnis

Werk

Reihe/Serie:Jack Slade
Band:0499
Titel:Ein Messer aus dem Hinterhalt
Datum:14.10.2008
Verfasser(in):Jack Slade
Autor(in):Verlagspseudonym

weitere Ausgaben

bisher keine

Inhalt

Kit Badger blickte in den Spiegel über dem Waschtisch seiner elenden Kammer.
Er sah in ein vom Wetter gegerbtes Gesicht - Adlernase, schmale Lippen, ausgeprägte Wangenknochen, energisches Kinn. Die eisgrauen Augen - hart und unerbittlich. Das Abbild eines kampferprobten Revolvermanns.
Tief in sein Spiegelbild versunken, stieß Badger einen leichten Seufzer aus. Minutenlang verharrte er, ohne den kleinsten Muskel zu bewegen. Dann wandte er sich von Spiegel an.
Er tat an den grob behauenen Einbeintisch, auf dem sein Revolvergurt lag. Mit ruhiger Hand gürtete er ihn. Voller Sorgfalt achtete er darauf, dass das Holster exakt an der richtigen Stelle hing. Beinahe zärtlich strich er über den Perlmuttgriff des Sechsschüssers. Als er die winzigen Kerben spürte, verklärte sich seine Züge zu einer freudlosen Grimasse.
Auch der Kerl im Spiegel zog eine Fratze.
Plötzlich verwandelte sich das Spiegelbild in ein nebulöses Gebilde. Badger fuhr sich übers Gesicht. »Was zum Henker, ist nur mit meinen Augen los?«, keuchte er.
Dämliche Frage, pochte es in seinem Hinterkopf. Du wirst blind, Old Kitty! Aber sonst bist du okay ...

zitiert nach Jack Slade 0499 (Rota-Seite)

Titelbild(er)

Persönliche Werkzeuge