TM 0006 -- Verdammt in Perico

Aus Roman-Archiv.de

Wechseln zu: Navigation, Suche


Inhaltsverzeichnis

Werk

Reihe/Serie:Texas-Marshal
Band:0006
Titel:Verdammt in Perico
Datum:31.12.2002
Verfasser(in):William Scott
Autor(in):Peter Haberl

weitere Ausgaben

bisher keine

Inhalt

Der Mann kauerte hinter dichtem Gestrüpp und beobachtet die Mallory-Mine. Es war Nacht. Mond- und Sternenlicht reichten nicht aus, um den Grund der Senke zu erhellen, in der der Zugang zu dem riesigen Stollen lag. Zwei Männer bewachten die Mine. Einer der beiden war am Stolleneingang postiert, der andere patrouillierte vor dem Schuppen mit den Sprengstoffvorräten auf und ab.
Vorsichtig bewegte sich der Beobachter. Die Dunkelheit hüllte ihn ein wie ein schwarzer Mantel. Er verursachte nicht das geringste Geräusch. In der Nähe des Mannes, der den Stollen bewachte, ging er hinter einen Felsen in Deckung. Er zog sein Messer aus dem Stiefelschaft. Schritte näherten sich ihm ...
Der Posten war arglos. Leise summte er eine Melodie vor sich hin.
Plötzlich legte sich ein Arm von hinten um seinen Hals. Der Schreck lähmte ihn. Und dann kam der glühende Schmerz, als sich ihm der blanke Stahl in den Rücken bohrte. Er röchelte, dann wurde alles schwarz ...

zitiert nach Texas-Marshal 0006 (Rota-Seite)

Titelbild(er)

Persönliche Werkzeuge